Sonntag, 21. Dezember 2014

DIY: Igelsterne basteln: Weihnachtsdeko last minute

Wie die Überschrift schon sagt, eine kreative Idee um schnell und mit wenigen Schritten einen peppigen Baumschmuck herzustellen.

Materialien:
Bastelfolie (0,99 Euro) Schere, Stift und Uhu


Bei der Bastelfolie erstmal 10 gleichgroße Kreise aufmalen
Dann sauber ausschneiden
Achtung: es kann je nach Größe variieren mit den Kreisen
ob ihr kleinere oder größere Igelsterne werden sollen.
10 Kreise sind sozusagen eine Durchschnittangabe
Waag- und Senkrecht knicken, um die Mitte zu finden,
dann die Diagonalen einzeichen, damit ihr 8 ca. gleichgroße
Teile habt.



Die 8 Teile etwas einschneiden, nicht komplett durch zur Mitte
nur damit ihr die Spitzen mit einem Stift drehen könnt.
Mit einem Stift alle 10 Kreise jeweils 8 Spitzen drehen

5 Spitzen zusammenkleben mitte auf Mitte
kleine Fusselarbeiten :-D
Rechts seht ihr wie es aussehen soll, das macht ihr auch mit
der anderen Hälfte!
Beide Seiten mit Uhu und einem Faden
zusammen kleben und gut trocknen lassen

DIY: 2 Paaar Strümpfe als Weihnachtsgeschenk

Hallo meine lieben Leser,
nun, ich kann noch garnicht glauben, aber Weihnachten steht bereits schon wieder vor der Türe. Letztes Jahr um die Zeit hat es immerhin einmal geschneit, dieses Jahr noch garnicht. 
Aber es geht noch schlimmer, die Vögel zwitschern als würden sie den Frühling einläuten. 
Das da keine Weihnachtsstimmung aufkommt wohl verständlich.
Mit Müh und Not habe ich es dann doch geschafft, etwas Plätzchen und Lebkuchen zu backen. Aber auch nur weil meine Familie sich das sehr gewünscht hat. 

Erste Paar Strümpfe: Schachenmayr Wolle Lyrica Color: 
Ganz Schlicht, ohne Schnick-Schnack!



zweite Paar: Schachenmayr Academy Color mit eingesticktem Herz und angenähtem Schlüssel mit Schloss


Dienstag, 25. November 2014

REZEPT: Gewürzlebkuchen 3.0

So mein letztes Posting für den Monat:

Meine Lebkuchen, die ich Euch bereits letztes und vorletztes Jahr vorgestellt habe in eleganterer Variation:
Rezept findet ihr hier:
http://printbalance.blogspot.de/2013/09/gewurzlebkuchen-diatfreundlich.html


und hier der Eintrag vom letzten Jahr:

http://printbalance.blogspot.de/2013/11/gewurzlebkuchen-20.html

Im zweiten Bild habe ich noch Lebkuchen fürs Auge gehäkelt. Sehen doch zum Anbeißen aus oder?



DIY: Mein gestrickter Adventskalender












Weihnachten 2014 will ich besonders schön feiern. Nachdem ich beim Stricken immer sicherer werde, habe ich über den Herbst versucht einen Adventskalender für meine ganze Familie herzustellen.
Das Ergebnis könnt bereits oben betrachten.
24 unterschiedliche Mützen, Söckchen und Handschuhe wurden gestrickt und mit Süßigkeiten von Milka, Lindt und Co. liebevoll befüllt. 

Neben den Schlemmereien, möchte ich aber den eigentlichen Sinn von Weihnachten nicht ganz unbedacht lassen. Daher habe ich beschlossen, für jedes "Türchen" einen besinnlichn Spruch, ein Gedicht oder ein bekanntes Kinderlied auszudrucken und mit hinein zu stecken. Damit man den Inhalt der Söckchen, Handschuhe oder Mützen nicht erkennt, wurde alles mit Watte ("Schnee") verpackt und mit Engelshaar verziert. 

Diary: Haul zum Basteln


 Kurzer Shopping-Haul :)

DIY: Mäppchen für Strick- und Häkelwerkzeug

Hallo meine lieben Leser!
Heute möchte ich Euch mein selbst entworfenes Mäppchen vorstellen. 

Ich habe es extra für meine Strick- und Häkelnadeln angefertigt. Meiner Meinung nach ist es richtig schwierig ein geeignetes und halbwegs gutaussehendes Täschchen zu finden, wo vorallem die Stricknadeln mit 15 cm - 20 cm Länge ihren Platz finden. 
Ich zeige Euch anhand von Bildern wie ich die Tasche Schritt für Schritt erstellt habe. Sie geht sehr einfach und ist besonders für Anfänger gedacht.

Können solltet ihr folgende Anwendungen: 
- feste Maschen häkeln
- Muschelmuster häkeln
- Mit der Nähmaschine gerade nähen
- Zopfmuster stricken



Arbeitsmaterialien:
  • Wolle 50g auf 160 m
    2 Farben 100 % Acryl
    -> Verwendete Wolle: DURABLE
  • Stoff nach Wahl
    Baumwoll- oder Futterstoff
    Maße: 24 cm x 13 cm
  • Häkelnadel: Stärke 3 o. 4
    Stricknadel: 2,5
  • Stopfnadel 

Anleitung: 


SCHRITT 1:
  • 48 LF anschlagen
  • Mit festen Maschen die LF abhäkeln, bis zum Ende der REihe, dann 1 LF und die Arbeit wenden. (Wendemasche)
  • Vorgang ca. 27 Reihen wiederholen (Siehe Bild 1)
  •  Farbe wechseln, um die äußere Taschenklappe mit dem Muschelmuster zu verzieren
    -> Grundlage Muschelmuster sind feste Maschen:
    -> 1 feste Masche, dann 1 Masche auslassen, dann 5 Stäbchen in 1 Masche und Vorgang wiederholen

Bild 1
SCHRITT 2:
  • Baumwoll- oder Futterstoff annähen im unteren Bereich (Bild 2/3)
    -> ACHTUNG: Stoffmaße können varrieren je kleiner oder größer ihr die Tascheninnenseite möchtet
  • Tasche wird nun in 3 Teile aufgeteilt:
    -> 1. Taschenklappe  2./3. Übereinander legen und mit der Wolle an der Seite zusammen nähen
    (siehe Bild 4)
Bild 2
Bild 3
Bild 4
SCHRITT 3:

Schlaufe Stricken:
  • 14 Maschen anschlagen
    -> Zopfmuster:
    Vorderseite: 4 Maschen links 6 Maschen rechts 4 Maschen links
    Rückseite: 4 Maschen rechts 6 Maschen links 4 Maschen rechts
  • ca. 10-18 cm bis ein Ring eng um die Tasche geht damit das Mäppchen verschlossen bleibt
  • Bund zusammennähen (Bild 5)
Bild 5

Freitag, 7. November 2014

DIY: neue Socken: Wellness-Wolle

















Fertig ist seit heut` ein weiteres Paar Socken,
die Wellness-Wolle konnte mich dazu locken:

zu kaufen,
zu stricken-
nicht zu fest, nicht zu locker,
gemütlich auf meinem roten Fernseh-Hocker.

Süchtig strickte ich wie eine Maschine,
leise und ruhig in meiner „Kabine“.
Zum Verschenken wird’s dekoriert,
doch im Korb da ist´s deplatziert.

Solche Socken gehören an die Beine
nicht an meine, nicht an seine,
sondern genau an Deine!

DIY neue Socken: Junghans-Wolle



Junghans-Wolle Effektgarn
100 % Polyacryl
pflegeleicht, waschmaschinenfest
50 g auf 88 m
waschbar 30°
Farb-Nr. 7544






 

In dunkler Nacht,
da lockt die Pracht-
kunterbunt u. kuschelweich
fesch angezogen im Hausbereich:-)

Einfach gestrickt mit rechten Maschen,
und dank Junghans-Wolle geeignet bei 30° zum Waschen.

Der neue Besitzer ist ganz froh,

und ich über mein neues Werk ebenso

Samstag, 1. November 2014

Diary: Halloweenspecial: Teil 2

Ursprünglich wollten wir am 04.10.14 nach Rust in den Europa-Park fahren, sozusagen frisch wenn das Motto Halloween dort startet. Die Reise war bereits ein paar Wochen vorraus von mir über ein Busunternehmen gebucht und bezahlt worden.
Meine Mum hat extra eine Woche vorher noch angerufen, um sich nochmals alles bestätigen zu lassen und dann kam natürlich der Worst-Case: Zwei Tage vorher sagt das Unternehmen uns ab. Ich finde das eine totale Unverschämtheit, zumal es ein Donnerstag war und der Freitag (03.10.14) ein Feiertag ist. Also wäre ich nicht zufällig zu Hause gewesen, hätte ich wahrscheinlich garnicht Bescheid gewusst, dass die Fahrt abgesagt wurde. Das Busunternehmen hätte sich das echt früher überlegen könnnen!!!
Zum damaligen Zeitpunkt war ich total enttäuscht, da ich mir nicht vorstellen konnte doch noch in den Europa-Park zu kommen.
Erstens werden wohl immer weniger Reisen in den Europa-Park angeboten, weil die Menschen das nur einmal sehen wollen, desweiteren dauert die Fahrt (über 5 Std.)  vielen zu lange- vorallem wenn sie noch Kleinkinder dabei haben und der Eintrittspreis inkl. Fahrt mit 65,00 Euro ist vielen auch zu teuer.

Letztendlich haben meine Mum und ich beschlossen, mit einem anderen Busunternehmen mitzufahren, der ebenfalls noch diese Reise angeboten hat.
Der Europapark an sich war wieder wunderschön geschmückt, es war so prachtvoll und so perfekt. Alles war in liebevoller und genauer Kleinarbeit geschmückt. Überall lagen Astern, Heuballen, Kürbisse und Halloweendekorationen auf Wegen, Bäumen und in der Luft bereit, um von uns Besuchern bewundert zu werden.
Ich habe es sogar geschafft, ein Foto mit der Euromauszu bekommen!
Aber es war wirklich sooo toll, wir haben dank unserem vorigen Besuch schon in etwa gewusst, wo Italien, Russland und England liegt, aber wir wussten sonst vom Park noch nicht viel.
So haben wir beschlossen mit dem E.P. Express zu fahren, also einem kostenlosen Zug der durch vereinzelte Länder fährt und überall einen kleinen Einblick gewährt. So haben wir uns in etwa vorstellen könnnen, wie der Park aufgebaut ist.
Ebenfalls sind wir noch ein paar andere Bahnen gefahren die uns wieder ganz andere Einsichten gewährt haben, sodass wir nur noch staunen konnten, wie aufwändig die Dekos waren.

Gut gegessen haben wir natürlich auch wieder in meinem persönlichen Lieblingsland: ITALIEN.
Wir haben frische Burger gegessen mit einem Desert Mouse au chocolat und meine Mum Erdbeerpanakotta.
Kaffee und Kuchen gab es ebenfalls am frühen Nachmittag. Die Geisterbahn bin ich dieses Jahr sage und schreibe 3 Mal gefahren, ich habe mich nicht mehr getraut nochmal zu fahren, sonst wäre ich sicherlich nochmal rein, aber der Aufsichtswärter hat schon so komisch geschaut, so habe ich es dann gelassen.

Meine Mum habe ich noch zum Abendessen eingeladen im SW3 -Rockrestaurant, da sie Geburtstag hatte.
Als Highlight habe ich sogar noch ein paar Erinnerungen geschenkt bekommen. Eine große EuroMaus-Tasse, die ich nicht zum Trinken hernehme, weil sie mir schon etwas zu schade ist, also wird sie mein neuer Stiftehalter. Dann noch ein paar Bonbons in einer Blechdose mit der Euromaus als Logo und eine kleine Hexe, die an meinem Hexenbesen ihren Platz gefunden hat.

Der Kinofilm Arthur haben wir uns in 4D angesehen und den selben Film wie letztes Jahr mit der Euromaus "Das Geheimnis um Schloss Balthasar". Was dieses Jahr auch neu war, wir haben uns Shows angesehen. Zum einen eine Ballett/-Tanzshow mit einem lustigen Magier was wirklich toll war und als zweites waren wir in einer Seifenblasenshow von dem (ich glaube Akon?) der beim Supertalent einmal mitgemacht hat.

Soo das war es von meiner Seite meine Eindrücke sind so geballt, dass ich Euch garnicht alles schreiben kann, aber ihr seht wie ich aus dem Schwermen garnicht mehr rauskomme.
An dieser Stelle vielen Dank meine liebe Mama, dass Du mit mir dort hingefahren bist.

Anbei noch ein paar Fotos
Viel Spaß Eure printbalance