Samstag, 25. November 2017

Hörbuchrezension: TICK TACK - Wie Lange kannst Du lügen von Megan Miranda

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Infos zum Hörbuch:
Verlag: der Hörverlag

Titel: TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?
Autor: Megan Miranda
Gelesen von Nora Waldstätten
Erscheinungsjahr: 13. November 2017
Gesamtspielzeit: 9 Std. 31 Min. (gekürzte Lesung)
Lieferumfang: 1 MP3 CD
ISBN: 978-3-8445-2830-5
Preis: 14,99 Euro

Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Klappentext:
15 Tage. 
2 Freundinnen.
1 Mord.
Zehn Jahre ist es her, dass Nic ihre Heimatstadt von einem Tag auf den anderen verließ. Doch die Erinnerungen an die Nacht, in der ihre beste Freundin Corinne spurlos verschwand, haben sie nie losgelassen. Eines Tages erhält sie eine geheimnisvolle Nachricht: "Dieses Mädchen. Ich habe es gesehen." Nic weiß, dass nur eine damit gemeint sein kann - Corinne. Sie fährt zurück in das von dunklen Wäldern umgebene Städtchen, um herauszufinden, was damals wirklich geschah. Doch schon am selben Abend verschwindet erneut ein Mädchen- das Mädchen, das ihnen allen damals ein Alibi geliefert hatte... 

Inhaltsangabe:
Nicolette Farell ist 28 Jahre alt und Schulpsychologin in Philadelphia. Sie trägt tief in ihrem Herzen eine Erinnerung mit sich, die ihr schon bald zum Verhängnis werden soll...

Nic ist auf dem Weg zu ihrem neunstündig entfernten Heimatort Cooley Ridge, da sie und ihr Bruder Danielle das gemeinsame Elternhaus verkaufen wollen. Mit dem Verkaufserlös wollen sie den Pflegeheimaufenthalt ihres dementen Vaters finanzieren. 
Je näher sie ihrem Zuhause entgegen fährt, desto düsterer werden ihre Gedanken. Vor zehn Jahren ist die junge Frau von Zuhause spontan weggelaufen, als ihre beste Freundin Corinne spurlos verschwunden ist. Zusammen mit ihrer Clique feierten sie damals ihren Schulabschluss und besuchten anschließend einen Jahrmarkt. Danach wurde Corinne nie wieder gesehen. An jenem Abend überschlugen sich die Ereignisse der einzelnen Freunde. Jeder hat etwas zu verbergen, sodass die Ermittlungen über die Vermisste irgendwann eingestellt wurden. Zuletzt gab Annelise Carter, die Nachbarin von Nicolette der Clique ein glaubhaftes Alibi und half den Freunden somit aus der misslichen Lage. 

Die Ankunft von Nic löst bei den Einwohnern unterschiedliche Reaktionen aus und dann wiederholt sich das Grauen von damals erneut. Anneliese Carter, die beliebte und ruhige Kunststudentin und ehemalige Zeugin verschwindet spurlos...

Eigene Meinung:
Dieses Hörbuch war von der Erzählung her komplett anders als die, die ich bisher angehört habe. Die Geschichte wird in drei Etappen aufgeteilt. Teil 1 und 3 sind chronologisch, jedoch beginnt der Mittelteil mit dem Ende des Buches ab dem Zeitpunkt, als Nic in Cooley Ridge ankommt. 
Die Grundidee der Autorin hat mir an sich sehr gut gefallen. Der Erzählstil war flüssig und stellenweise gut ausformuliert. Leider hatte ich ein paar Probleme der Handlung und deren Sinn zu folgen, da man die Zeit rückwärts bis zum eigentlichen Geschehen mitverfolgen musste. Ich denke, die Autorin wollte mit dieser Erzählart von der Masse abstechen und etwas neues ausprobieren. Meiner Meinung nach gelang ihr dies nur bedingt, da teilweise der Ablauf und das Geschehen verwirrend wirkte. 
Auch war mir Nicolette als Protagonistin nicht sonderlich sympathisch, da ich manchmal ihre Reaktionen nicht nachvollziehen konnte und ich das Gefühl hatte, sie versucht mit allen Tricks ihren Kopf aus der Schlinge zu ziehen. 
Meine Bewertung: 3,5 von 5 Sternen


Kommentare:

  1. Solche Bücher kenne ich auch . Da ist die Idee echt gut , nur bei der Umsetzung hapert es dann letzt endlich . Danke für Deine ehrliche Meinung .
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Heidi.
      vielen Dank für Dein Feedback:)
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  2. Hallo. Gerade gestern habe ich das Buch auf meine Wunschliste gesetzt. Nach deiner Rezension wird das Buch dort noch etwas stehen bleiben. Viele Grüße Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Jenny,
      vielleicht schaust Du Dir noch ein paar andere Meinungen diesbezüglich an. Vielleicht empfinde ja nur ich es als nicht ganz gelungen.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  3. Hallo Andrea,
    das Buch hört sich sehr spannend und richtig gut an. Schade, dass die Autorin dann diesen Kunstgriff wagt und damit das Potential nicht nutzt.
    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja:)
      das stimmt, ich glaube wäre es chronologisch gewesen oder nicht so wirr, wäre das Buch für mich interessanter gewesen.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  4. Ich hatte auch Mühe, der Handlung folgen zu können. Da bin ich richtig froh zu sehen, dass es nicht nur mir so ging, ich dachte schon, ich sei einfach zu doof für das Buch ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo:)
      ja war leider keine leichte "Lektüre". Aber wie Du siehst, hatte ich auch meine Probleme, aber die Autorin hatte an sich eine interessante Idee, auch wenn es bei der Umsetzung scheiterte:)
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen

Ich freue mich sehr, dass Du einen Kommentar zu diesem Beitrag hinterlassen willst.