Mittwoch, 22. November 2017

Hörbuchrezension: Die Kinder von Wulf Dorn

Die Kinder

Infos zum Hörbuch:

Verlag: Random House Audio
Titel: Die Kinder
Autor: Wulf Dorn
Gelesen von David Nathan
Erscheinungsjahr: 04. September 2017
Gesamtspielzeit: 7 Std. 48 Min.
Lieferumfang: 1 MP3 CD (gekürzte Lesung)
ISBN: 978-3-8371-3781-1
Preis: 16,99 Euro
Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Klappentext:

"DER NEUE MEISTER DES PSYCHOLOGISCHEN THRILLERS"
Auf einer abgelegenen Bergstraße wird die völlig verstörte Laura Schrader aus den Trümmern eines Wagens geborgen. Im Kofferraum entdecken die Retter eine grausam entstellte Leiche. Als die Polizei den Psychologen Robert Winter hinzuzieht, wird dieser mit dem rätselhaftesten Fall seiner Karriere konfrontiert: Die Geschichte, die Laura Schrader ihm erzählt, scheint unglaublich. Doch irgendwo innerhalb dieses Wahnkonstrukts muss die Wahrheit verborgen sein. Je weiter Robert vordringt, desto mehr erkennt er, dass die Gefahr, vor der Laura warnt, weitaus erschreckender ist als jeder Wahn.

Inhaltsangabe:
Nachdem der Kinderarzt Dr. Patrick Landers seit einiger Zeit kein Lebenszeichen mehr von seiner Exfrau und deren gemeinsamen Tochter Mia erhalten hat, macht er sich große Sorgen und fährt in das abgelegene Dorf, bei dem die beiden zusammen mit seiner ehemaligen Schwägerin Laura Schrader derzeit Urlaub machen.
Der Weg dorthin ist äußerst beschwerlich- da es mittlerweile dunkel ist, zu allem Übel auch noch in Strömen regnet und eine kurvenreiche Strecke mitten in den Bergen vor ihm liegt.
Während der Fahrt bemerkt er ein grelles Licht auf der Gegenseite. Es stellt sich heraus, dass es sich um ein verunglücktes Auto mit einem Insassen handelt. Bei näherer Begutachtung erkennt Robert den Fahrer- nämlich die Schwester seiner Exfrau. Blutüberströmt und halb bewusstlos sitzt sie im Auto und warnt immer wieder den Kinderarzt vor dem Dorf. Als Dr. Landers den Rettungsdienst verständigt wird ihm von dort empfohlen, vorerst nur die Unfallstelle abzusichern. Dabei öffnet er den Kofferraum des Autowracks und macht dabei eine furchtbare Entdeckung. Schockiert über diesen Anblick verlässt er fluchtartig den Unfallort und Laura bleibt verletzt alleine zurück. Der erfolgreiche Psychologe Robert Winter soll Licht ins Dunkle bringen und den mysteriösen Unfall aufklären. 
Vor was wollte Laura ihren Exschwager warnen und wo halten sich die ganzen Einwohner des völlig verlassenen Dorfes auf? 
Als auch noch eine Polizeimitarbeiterin während der Ermittlungen in diesem Ort plötzlich spurlos verschwindet, bekommen es auch die erfahrenen Beamten mit der Angst zu tun...

Eigene Meinung:
Dieses Hörbuch hat mir zu Beginn wirklich gut gefallen. Dem Autor ist mit der abgelegenen Bergstraße mitten im Nirgendwo ein guter Einstieg gelungen. Mein Interesse über den Verlauf der Geschichte, den einzelnen Handlungssträngen und dem Geheimnis des Dorfes wuchs immer mehr, je länger ich dem Hörbuch lauschte.
Die Grundidee fand ich total interessant und der Autor hat wirklich gute Ansatzpunkte geliefert. Ich war der Ansicht, dass Wulf Dorn den Leser bzw. Hörer mit seinen verschiedenen Cliffhängern verwirren möchte - auch die mehrstündige Befragung von Laura Schrader, bei der sie ihre Wahnvorstellungen zum Ausdruck brachte führte mich in eine völlig andere Richtung. 
Für mich war das kein richtiger Psychothriller, da die Idee des Schriftstellers total wirklichkeitsfremd ist. Für mich war dies eher ein utopischer Thriller, der mit Sicherheit seine Fans finden wird- mich jedoch leider nicht wirklich überzeugen konnte. 
Meine Bewertung: 3 von 5 Sternen

Kommentare:

  1. Hey, liebe Andrea,

    früher habe ich auch Wulf Dorns Bücher sehr gerne gelesen, aber mit der Zeit wurden sie mir zu eintönig. Aber dies hört sich ja auch nicht wirklich so ganz prickelnd an, echt schade. Die Story wirkt aber durchaus interessant.

    LG und einen schönen Abend,
    Claudia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Claudia:)
      Dann scheint der Autor mit seinen Werken nicht gerade besser geworden zu sein. Ich denke das bleibt ein einmaliges Erlebnis mit dem Autor. Dafür hat er mich nicht genug überzeugen können.
      Herzliche Grüße
      Andrea

      Löschen
  2. Danke für Deine Rezension , Ich mag das Genre nicht besonders
    Verschenke es aber gerne an Interessierte ;)
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Heidi:)
      Also ich liebe solche Genres wirklich sehr, aber nur wenn es gut ist :D
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  3. Hallo liebe Andrea,

    schade, dass dich "Die Kinder" nicht so begeistern konnte. Die Geschichte klingt wirklich mysteriös aber auch echt interessant.

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Ally :)
      Der Beginn der Geschichte war super - eigentlich bis zur Hälfte, danach wurde es immer schlechter und das Ende war nicht gerade der Hit. Aber gut, es wird mit Sicherheit seine Fans finden:)
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  4. Hallo liebe Andrea,

    ich kenne von Wulf Dorn bisher nur seine beiden Jugendthriller. Leider fallen mir die Titel gerade ein. 😂Jedenfalls fand ich beide Bücher super, zu einem davon gibt es auch ein Hörbuch, gelesen von Laura Maire, wirklich sehr zu empfehlen!
    „Die Kinder“ klingt richtig interessant. Schade, dass dich das Hörbuch nicht so begeistern konnte. Ich habe mir vorgenommen, mal einen Erwachsenenthriller von Wulf Dorn zu lesen, nur sollte ich da wohl besser nicht zu diesem hier greifen.
    Der Sprecher liest aber gut, oder? Ich finde, David Nathan liest immer wieder klasse. 😃
    Vielen Dank für deine schöne Rezension!

    Viele liebe Grüße und noch einen schönen Abend,
    Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Corinna:)
      Also ich würde Dir nicht gerade diesen Thriller empfehlen, wenn Du ein Hörbuch von ihm magst- außer Dir macht ein nicht realistisches Ende nichts aus.
      Der Sprecher war super und hat zu den Protagonisten auch gut gepasst, aber der Erzählstil war nicht meins, leider.
      Herzliche Grüße
      Andrea

      Löschen
    2. Hallo Andrea,

      vielen Dank für den Tipp! Dann werde ich mir mal seine anderen Thriller genauer ansehen. Wie gesagt, seine Jugendthriller finde ich klasse, da müssten die für Erwachsene sicher auch was für mich sein. :)

      Viele liebe Grüße
      Corinna

      Löschen
  5. Liebe Andrea,
    danke für diese schöne Rezension! Ich kannte diesen Autor bisher nicht, und ich denke, das wird auch so bleiben...momentan komme ich eh kaum zum lesen und Hörbücher sind - noch nicht - so mein Ding ;O)
    Schade, daß die Spannung abfällt ....
    Hab einen wunderschönen Tag heute!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥ ... und auch hier nochmal herzlichen Dank für Deine immer so lieben Worte! Ich freue mich immer sehr darüber *lächel*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Claudia:)
      Danke für deinen lieben Kommentar. Du hast auch gerade viel mit Deinen wunderschönen Handarbeitsdingen zu tun, ich bekomme immer wieder Lust sofort zur Nadel zu greifen und auch zu stricken :)
      Auch ich danke Dir für deine lieben Worte.
      Herzliche Grüße
      Andrea

      Löschen
  6. Hallo liebe Andrea,
    ich habe ja schon die eine oder andere Rezi zu dem Buch gelesen und die Meinungen sind recht ähnlich ausgefallen. Zwar habe ich mal wieder Lust auf Thriller/Krimi, aber das Buch ist wohl eher raus für mich.
    Liebste Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Hibi:)
      Also ich würde Dir einen anderen Thriller empfehlen, nicht gerade diesen außer Dich stört es nicht, wenn das Ende nicht der Realität entspricht.
      Herzliche Grüße
      Andrea

      Löschen
  7. Liebe Andrea,

    dieses Buch teilt wohl die Leser in zwei Lager. Ich habe mich nach vielen Rezensionen, die das Buch eher als schwach bezeichnen, dazu entschlossen es nicht zu lesen.

    Auch wenn meine Frage hier nicht hingehört. Sag, finde ich es nur nicht, oder kann man dir nicht per Mail folgen ;-).

    Liebe Grüße

    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anja:)
      ich denke der Thriller wird schon seine Anhänger finden, vorallem jenen, denen es egal ist ob das Ende der Realität entspricht oder nicht.
      Und für mich muss ein Psychothriller so aufgebaut sein, dass es tatsächlich in der Realität existieren könnte.
      Also bisher habe ich es noch nicht eingestellt, dass man mir per Mail folgen kann. Aber das kann ich gerne noch nachholen.
      Herzliche Grüße und einen schönen Tag
      Andrea

      Löschen
  8. Hallo liebe Andrea,

    Wulf Dorn ist ja ein recht bekannter Autor, auch wenn ich noch nichts von ihm gelesen habe. Schade, dass dir das Hörbuch nicht so gut gefallen hat. Wenn man aber eine wirklichkeitstreue Geschichte erwartet und es wird dann fantastisch oder utopisch, dann passt das für mich auch nicht zusammen.

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Desiree,
      für mich ist ein Psychothriller eine Geschichte die in der Realität durchaus so vorkommen kann und noch mit unheimlichen, grausigen oder anderen Cliffhängern umschmückt. Aber für mich ist das Ende ähnlich mit der Sendung "The Tribe" vergleichbar und daher für mich nicht mehr "interessant".
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  9. Liebe Andrea,
    sehr schöne Buchvorstellung!!! wie ich schon mal geschrieben habe, Hörbücher sind nicht so meins... aber die Rezension hört sich interessant an.
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Karina:)
      Stimmt, hast Du erwähnt, aber ich habe es bei der lieben Kati von Katis Buchpost gewonnen und fand es so toll, dass ich das Hörbuch bekommen habe auch wenn die Geschichte selbst dank dem Ende nicht ganz meins war.
      Herzliche Grüße
      Andrea

      Löschen
  10. Hallo Andrea,
    zu Weihnachten darf bei uns endlich ein CD-Player einziehen und mit ihm vermutlich auch einige schöne Hörspiele. Ich denke, dass ich die Hörspiele dann wohl auch oft vor dem Schlafengehen angehören werde. Ich weiß nicht, ob Thriller dann für einen guten Schlaf sorgen werden ;o)

    Ich kann deinen Kritikpunkt sehr gut verstehen, dass es dir nicht so gefallen hat, dass die Argumentation etwas wirklichkeitsfremd war. Ich denke bei einem Thriller erwartet man zwar eine überraschende, aber doch eine nachvollziehbare Auflösung.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja:)
      Also Hörspiele höre ich auch noch oft an, vor dem Schlafengehen. Ob ich das so offen sagen darf :D
      Naja, Hörbücher finde ich schwierig als Einschlafhilfe, da man doch sehr konzentriert sein muss, weil wenn man da nicht mehr mitkommt, kann man teilweise das ganze Kapitel nochmal neu hören. Aber ich freue mich, dass Du dann auch zu diesem Medium greifen willst.
      Liebe Grüße
      Andrea
      P.S. ich freue mich, dass wir diesbezüglich eine gleiche Meinung haben. Thriller sind für mich realitätsnah und sollten nicht zu weit von der Wirklichkeit entfernt sein.

      Löschen
  11. Hallo liebe Andrea,
    ich muss dir zustimmen, ich hätte das Buch auch nicht zur Hand genommen wenn ich gewusst hätte, das es nicht in der Realität spielt. Aber dennoch hat es mir eigentlich ganz gut gefallen wenn auch sehr verstörend für Mütter XD
    Liebe Grüße
    Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Kati:)
      ja ich kann mir das durchaus vorstellen :D hihihi
      Aber Dein Schätzchen ist doch zum Glück nicht so wie die Kiddis :D
      Sonst enden wir irgendwann in "the tribe". Falls Du zufällig die Kika-Sendung kennst:)
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen

Ich freue mich sehr, dass Du einen Kommentar zu diesem Beitrag hinterlassen willst.