Montag, 18. September 2017

Buchrezension: Die Schätze aus Omas Backbuch- Weihnachtsbäckerei

Die Schätze aus Omas Backbuch
Weihnachtsbäckerei

Infos zum Buch:
Verlag: Bassermann
Titel: Die Schätze aus Omas Backbuch - Weihnachtsbäckerei 
Autor: eingesendete Rezepte von Verwandten an Rosenmehl
Erscheinungsjahr: 04. September 2017
Seitenzahl: 160 Seiten
ISBN: 978-3-8094-3805-2
Cover: gebundene Ausgabe
Preis: 9,99 Euro
Interesse geweckt? Hier geht's zum Verlag

Aus dieser Reihe sind noch weitere Bände erschienen:
Die Schätze aus Omas Backbuch
  (100 fast vergessene Lieblingsrezepte)
Köstliches aus Hefeteig

  (Die Schätze aus Omas Backbuch- Hefegebäck endlich selber backen)

Klappentext:
Von Generation zu Generation weitergegeben: 
Rezepte aus Omas Weihnachtsbäckerei
Festlich, köstlich, unvergessen

Hier kommt wohl das schönste Buch für das Backen in der Advents- und Weihnachtszeit. Rund 60 überlieferte, einmalige Familienrezepte warten aufs Nachbacken. Heiß geliebte Plätzchen, saftige Stollen, aromatische Lebkuchen, wunderbare Kuchen und feine Torten - hier ist für jeden Weihnachtsgenießer etwas dabei. 

Inhalt / Aufbau:
  • Kuchen und Torten (Früchte- und Obstkuchen, Zimttorte uvm.)
  • Plätzchen und Konfekt (Florentiner, Nürnberger Springerle, Linzer Schnitten, Christrosen uvm.)
  • Stollen und Brote (Früchtebrot, Birnbrot, Weihnachtsstollen, Walnuss-Striezel uvm.)
  • Lebkuchen und Printen (Augsburger Biberle, Elisenlebkuchen, Gewürzbrot, gefüllte Pfefferkuchen uvm.)
  • "Mein Lieblingsrezept" (Kreative Seite zur Eigengestaltung)
  • Weihnachtserinnerungen (eingesendete Kurzgeschichten von früher)
  • Aufbewahrung und Gewürzkunde - Wie man Plätzchen und Lebkuchen aufbewahrt & die einzelnen Geschmacksaromen der Gewürze und in welchem Gebäck sie zu finden sind
  • Mehlkunde und Tipps - Tabelle der einzelnen Mehlsorten und wie sie angewendet werden & Tipps und Tricks zu einzelnen Teigsorten und deren Verarbeitung und Konsistenz
  • Rezeptregister von A-Z für einen überschaulichen Rezeptüberblick

Eigene Meinung:
Dieses Backbuch ist wirklich ein Traum für "Alle", die auf eine traditionelle Backkunst von früher wert legen. Ich persönlich bevorzuge altbewährte und erprobte Backrezepte mehr, als die modernen Kreationen. Heutzutage werden teilweise so viele außergewöhnliche und exotische Zutaten für ein Gebäckstück verwendet, die in keinem normalen Haushalt bevorratet sind.
Diese Rezeptesammlung ist ein absolutes Highlight unter den Backbüchern, nachdem ich schon so lange gesucht habe.
Viele Hobbybäcker haben ihre traditionellen Familienrezepte eingesendet, die teileweise noch in altdeutscher Schrift verfasst wurden. Als Special wurde noch ein Foto des damaligen Familienmitglieds mitgeschickt, inklusiv einer Kurzfassung zu welchem Anlass das jeweilige Gebäck serviert wurde.
Rosenmehl hat das Rezept wortgetreu in die heutige Schriftform umgesetzt und in ihrer hauseigenen Versuchsküche nachgebacken, um dessen Gelingen zu bestätigen.
Die liebevolle Aufmachung des Buches mit weihnachtlichen und nostalgischen Motiven lässt die Zeit von früher wieder aufleben.
Auch die zusätzlichen Tipps und Trick zu den einzelnen Mehl- und Teigsorten, sowie die Aufbewahrung und Lagerung der einzelnen Gebäckstücke finde ich sehr interessant und werde sie in Zukunft ebenfalls beachten.

Nachdem der Verlag noch zwei weitere Bücher dieser Art anbietet, habe ich mir diese umgehend bestellt und freue mich schon jetzt diese bald in meinem Briefkasten vorzufinden. 
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen

Kommentare:

  1. Hey, Andrea,

    ich finde es ja immer schon etwas merkwürdig, wenn im September die Weihnachtssachen bei Aldi im Regal liegen und meine Kids anfangen, Weihnachtslieder zu hören. Jetzt kommst du noch mit Backideen - ich hol schon bald die Deko aus dem Keller *lach* Aber mal Scherz beiseite - das Buch sieht ja absolut klasse aus! Da bekommt man wirklich Lust aufs Backen und ich muss dir Recht geben: Ich mag auch lieber die traditionellen Rezepte als neumodische Kreationen! Das Buch werde ich definitiv auf meine Liste packen, danke für diesen wunderschönen Tipp!

    LG und einen entspannten Montagabend,
    Claudia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Claudia :)
      keeeiiiineeeee Sorge, das Buch ist vorerst das einzige was in die weihnachtliche Richtung gehen wird :-D Soll ja nur mal ein kleiner Tipp sein- damit man sich ganz langsam- also wirklich gannz langsam auf Weihnachten mal einlassen kann :)

      Also im September kaufe ich persönlich noch keine Weihnachtssachen ein, aber im Oktober könnte ich mich tatsächlich hinreißen lassen den ein oder anderen Lebkuchen zu kaufen:)
      Deine Kinder sind mir schon jetzt sehr sympathisch und in diesem Sinne:
      Lasst uns froh und munter sein
      und uns recht von Herzen freu'n!
      Lustig, lustig, traleralala.... guuuut ich höre schon auf :)
      schönen Abend
      Andrea

      Löschen
  2. Huhu Andrea,
    hmmmm, also so ganz traue ich deiner Bewertung nicht ... jedenfalls nicht, ehe ich deine gebackenen Plätzchen probierte habe ;)
    Ich gebe dir meine Adresse und schon kannst du mir Probeplätzchen senden :D
    LieGrü
    Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Elena:)
      ohhh wie süß *-* ach Du, wenn Du magst schicke ich Dir an Weihnachten welche zu:) Wäre kein Thema, ich backe mehr als meine Familie essen können:)
      Liebste Grüße
      Andrea

      Löschen
  3. Hej andrea,
    ich finde es auch am schönsten, alte rezepte meiner mutter zu backen. einfach, aber lecker und da kommen dann wieder alle erinnerungen hoch :0) interessantes buch, das sich bestimmt lohnt es anzuschaffen, gefällt mir! ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Ulrike:)
      ich hoffe das Wetter bei Dir ist etwas besser wie hier?
      Oh ja die alten Rezepte sind so einfach und wahnsinnig lecker:)
      Ich habe von meiner Mama das Rezeptbuch bekommen, das sie von ihrer Mutter bekommen hat. So wird es von Generation zu Generation weitergegeben.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  4. Liebe Andrea,
    ich bin nicht so eine Küchenmaus. Nur in der Weihnachtszeit kann es sein, dass ich anfange zu backen. Da klingt das Buch wie eine tolle Empfehlung.
    Damit ich auf dem Laufenden bleibe, was du weiterhin im Angebot hast, habe ich mich gleich mal als Follower eingetragen.
    Liebe Grüße
    Walli :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Walli:)
      das freut mich sehr:) dankeschön!
      Also das Buch ist wirklich ein Traum und werde mit Sicherheit zu Weihnachten daraus einiges machen:)
      Liebe Grüße und einen wundervollen Abend
      Andrea

      Löschen
  5. Hallo liebe Andrea,

    ich mag ja auch die traditionelle Küche, auch was das Backen anbelangt, dafür scheint das Buch ja wie geschaffen zu sein! Ich liebe ja schon die alten, handgeschriebenen Rezepte samt den zugehörigen Bildern darin!

    Und dass das Buch noch mehr bietet außer Backrezepten finde ich super, da kann man während der Backzeit oder später beim Naschen noch schöne Geschichten lesen oder was lernen. Genial!

    Vielen Dank für die Vorstellung dieses tollen Buches! Das ist was für meine Wunschliste. :D

    Liebe Grüße
    Tessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tessa:)
      Ohh ich freue mich sehr, dass das Buch es auf Deine Wunschliste geschafft hat:)
      Ja, ist wirklich eine liebevolle Aufmachung und bin echt gespannt wie die anderen beiden Bücher sind die ich mir gleich mal bestellt habe :)
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
    2. Oh, ich hoffe sehr, dass du auch von den anderen beiden Büchern eine Rezension schreiben wirst. Ich bin schon sehr gespannt, wie du sie findest! Toll wäre es, davon auch ein Kochbuch zu haben, finde ich. Schöne alte Kochrezepte von damals würden mich auch interessieren.

      Liebe Grüße
      Tessa

      Löschen
  6. Liebe andrea,
    was für ein wudnerschönes Backbuch! Das wäre was für mich, hätte ich mir nicht einen Kaufstopp bei Back- und Kochbüchern auferlegt ... das Regal ist zu voll ;O)
    Aber, das ist wirklich sicher ein tolles Buch, denn ich finde, die alten Rezepte, so wie Oma früher gebacken hat, das sind einfach die Besten *lächel*
    Danke für die tollen Rezension!
    Hab einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Claudia:)
      ich habe mittlerweile auch eine große Back- und Kochbuchsammlung, aber das Buch ist von der Aufmachung das schönste- genauer gesagt so schön, dass ich mir gleich die anderen beiden aus der Reihe auch noch gekauft habe :D ich bin jetzt voll in Backlaune:)
      Liebste Grüße
      Andrea

      Löschen
  7. Hallo Andrea!

    Bei uns gibt es jedes Jahr zu Weihnachten nur eine Sorte Kekse und die backt meine Großmutter. Letztes Jahr hat sie Kochbuch meiner Urgroßmutter entsorgt und damit auch das Rezept. Sie rief mich dann an udn fragte ob ich nicht mal im Internet nach schauen könnte und habe es dann tatsächlich dort wieder gefunden.

    Das sie das allte Buch weggeworfen hat, darüber reden wir lieber nicht.

    Viele Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Jenny,
      oh neiiinnn das ist ja schrecklich :-(
      Man wirft gerne mal was leichtfertig weg und bereut es dann. Schade, aber zum Glück gibt es die Möglichkeit durch solche Bücher alte - und vorallem Originalrezepte wieder zu bekommen.
      Liebste Grüße
      Andrea

      Löschen
  8. Ich mag ja backen ab und zu sehr. Aber oft fehlt mir die Lust, dabei habe ich dann so viel Freude dabei, wenn ich einmal gestartet habe. Das Buch ist wirklich hübsch - gefällt mir sehr.

    ♥liche Grüße - Lenchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lenchen:)
      Ja das backen ist echt eine Sache der Lust. Im Sommer backe ich eher weniger, weil es mir dann zu warm ist und meine Familie sowieso dann nur Eis mag. Aber wenn es dann auf den Herbst bzw. Winter zu geht, da habe ich jede Menge Lust drauf.
      Liebste Grüße und einen schönen Abend
      Andrea

      Löschen
  9. Liebe Andrea,

    wow, was für ein wunderschönes Buch!!
    Ich muss ja sagen, ich hasse backen (und kochen), aber ich LIEBE Backwaren!!! Das ist ein echtes Verhängnis. Gerade Mürbeteigplätzchen... dafür würde ich meine Mutter verkaufen. ^^ (Meine Oma nicht, denn wenn die noch leben würde, müsste ich mir nicht jedes Weihnachten neu Gedanken machen, wo ich ein paar Mürbeteigplätzchen schnorren kann 😊).

    Allerliebste Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lilly:)
      bei mir ist es genau andersrum. Ich liebe es zu produzieren und an meine Familie und Freunde weiterzugeben, aber selber schmeckt es mir dann immer nur bedingt.
      Dieses Phänomen habe ich mal meiner Mutter erzählt und die meinte, dass es ihr auch immer so ging, aber meine Backwaren so gut schmecken, wie sie es früher von meiner Oma gewohnt war.
      Echt komisch oder?
      Wenn ich weiß die Plätzchen hat meine Mutter gemacht, mag ich es mehr wie wenn ich sie gebacken habe und sie dann esse :D

      Na vielleicht probierst es doch mal aus mit einer halben Teigmenge nur für Dich selbst Plätzchen zu backen :) es macht echt Spaß, mit der passenden Musik noch- hachja mich bizelts schon in den Händen hihihi
      Liebste Grüße und einen wundervollen Abend
      Andrea

      Löschen
    2. Liebe Andrea,

      das habe ichs chon oft probiert, aber ich kriegs nicht hin.
      Du, ich habe seit heute eine neue url: https://hundertmorgen-wald.blogspot.de/
      Post dazu kommt noch, aber ich muss sie schon mal etwas vertreien, dass mich findet. ^^
      Liebe Grüße
      Lilly

      Löschen
  10. Hey Andrea,

    das sieht ja echt super toll aus :) Ich hab sowieso schon voll Bock auf Weihnachtsgebäck :D Leider wird dieses Jahr aber alles etwas stressig, da wir um Weihnachten rum umziehen. Daher werde ich keine Backzeit haben. Ich hoffe dennoch, dass wenigstens die paar Tage schön ruhig mit der Familie verbracht werden können :)

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sunny :)
      Ohje ein Umzug an Weihnachten, na hoffentlich hält dann das Wetter:)
      Ich drücke euch die Daumen, dass ihr wenigstens ein paar ruhige Feiertage dann zusammen haben werdet :)
      Liebste Grüße
      Andrea

      Löschen
  11. Ich bin ja absolut keine Bäckerin. Aber ihr dürft gerne alle mal in mein Impressum schauen und mir eine Probe zuschicken :-) - Nein, nein, war nur ein Scherz.
    Ich habe bei der Verlagsseite mal reingeschaut, das Buch ist wirklich schön gestaltet. Aber mit Koch- oder Backbüchern habe ich es nicht so. Ich suche lieber einzelne Rezepte.
    Liebe Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anne:)
      Danke für Deinen lieben Kommentar.
      Ich mag Koch- und Backbücher sehr gerne, weil man einfach ein paar Rezepte zusammengestellt bekommt, die man vielleicht selbst gar nicht gegoogelt hätte. Wenn es dann noch so wunderbar verziert wird, animiert mich das immer sehr die Rezepte nachzumachen.
      Liebste Grüße
      Andrea

      Löschen
  12. Hallo Andrea,

    oh das Buch ist wunderschön. Es wirkt wie ein Buch aus Omas Zeiten und das finde ich so besonders daran. Denn Backbücher gibt es ja inzwischen wie Sand am Meer, sich von der Masse abzuheben ist die Schwierigkeit.

    Liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara,
      da hast Du vollkommen recht. Ich finde es nämlich auch sehr gut, dass die Zutaten darin so einfach sind, dass eigentlich jeder diese als Vorrat zu Hause hat.
      Und von der Gestaltung wurde es wirklich aufwendig und liebevoll verarbeitet.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  13. Hi Andrea,

    das hört sich richtig gut an. Ja, so langsam kann man sich ja schon wieder auf Weihnachten einstellen :-) Ich mag die alten Rezepte auch lieber als Rezepte, wo ich teilweise gar nicht weiß, was das für Zutaten sein sollen und die Aufmachung des Backbucks gefällt mir auch total gut!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Desiree,
      freut mich sehr, dass Du von dem Backbuch genauso angetan bist wie ich.
      Als ich das Buch durchgeblättert habe und die einzelnen Rezepte sah, bekam ich so eine Lust jetzt was daraus zu backen, dass ich es kaum erwarten kann wenn es endlich losgeht.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  14. Hey Andrea,
    danke für deinen lieben Kommentar, den du auf meinem Blog hinterlassen hast. Dein Blog gefällt mir ebenfalls sehr gut, vor allem, weil du so eine tolle Mischung an unterschiedlichen Beiträgen hier hast! Da bleibe ich gerne als Leserin!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Alena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Alena:)
      ich freue mich wahnsinnig über dein Lob und das Du auch hier bleiben magst als Leserin:)
      Liebste Grüße und ebenfalls ein wundervolles Wochenende
      Andrea

      Löschen
  15. Das Buch habe ich auch Gestern bekommen :))Hab schon rein geluschert . Freu mich schon auf´s ausprobieren . Dein Lob kann ich bis jetzt unterschreiben . Der Praxistest steht in der nächsten Zeit an .
    Wünsche Dir ein fabelhaftes Wochenende
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Heidi:)
      uhi dann bin ich schon sehr gespannt, wie Du das Buch bewerten wirst und wie es Dir gefällt :)
      welches Rezept wirst Du denn backen?
      Liebe Grüße und einen tollen Wochenstart
      Andrea

      Löschen
  16. Hallo Andrea,
    ich mag es ja, wenn Rezepte mit einfachen Zutaten zurecht kommen. Auch die Klassiker "wie aus Omas Küche", funktionieren einfach immer. Das Kochbuch hört sich richtig gut an.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja:)
      ich finde auch das die Rezepte von damals immer schmecken und eigentlich immer gelingen. Moderne Kreationen gingen bei mir schon das ein- oder andere Mal daneben:)
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  17. Hi,
    ich muss mir dieses Buch zulegen!
    Ich bin ein schrecklicher Backmuffel, aber wenn ich mal backe (Weihnachten XD) dann muss es ein Oma Rezept sein. Die sind leicht und schmecken einfach immer :D
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Kati:)
      das Buch ist wirklich mit ganz einfachen und auch etwas aufwendigeren Rezepten bestückt.
      Aber für kleine Backmuffels sind auch Rezepte dabei, die flott von der Hand gehen:)
      Herzliche Grüße und einen schönen Abend
      Andrea

      Löschen
  18. Hallo Andrea,

    das Buch sieht wirklich toll aus, bestimmt auch toll zu verschenken. Stimmt, die ganz einfachen Gerichte sind die besten, dazu noch individuelle Geschichten und Mehlkunde - klingt wirklich gut! Danke für die Vorstellung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo:)
      ja dieses Buch wäre wirklich ein tolles Geschenk für eine liebe Person die gerne backt.
      Da ist alles Wissenswerte drin und kann ich nur wärmstens empfehlen:)
      Liebe Grüße und einen schönen Abend
      Andrea

      Löschen
    2. Hallo Andrea,
      ich hab deinen Beitrag bei meiner Blogwanderung verlinkt.
      Gruß,
      Daniela

      Löschen
  19. Hallo Andrea, ich sehe meine Schwester Kati hat das Buch auf deinem Blog schon entdeckt.
    Ich muss sagen das ich total verfressen bin und schon früher immer alle Rezepte meiner Oma nachgebacken habe. Dieses Buch klingt total gut und ich habe schon wieder Lust zu backen :-)
    Es leben die Omas !!!

    Lg Mari

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, dass Du einen Kommentar zu diesem Beitrag hinterlassen willst.