Mittwoch, 12. Juli 2017

Hörspielrezension: Scarlet und der Zauberschhirm: Die wundersame Reise durch die Nacht von Cerrie Burnell

Scarlet und der Zauberschirm: 

Die wundersame Reise durch die Nacht

Infos zum Hörspiel:

Verlag: cbj audio
Titel: Scarlet und der Zauberschirm: Die wundersame Reise durch die Nacht
Autor: Cerrie Burnell
Gelesen von Cathlen Gawlich
Erscheinungsjahr: 22. Mai 2017
Gesamtspielzeit: 1 Std. 19 Min. 
Lieferumfang: 1 CD
ISBN: 978-3-8371-3816-0
Alter: ab 5 Jahren
Preis: 7,95 Euro
Infos zu Band 1

Klappentext:
Scarlet und der Zauberschirm Band 2
Die wundersame Reise durch die Nacht

Niemand weiß, wer die Eltern der kleinen Scarlet sind. Am allerwenigsten sie selbst. Seit sie denken kann, lebt sie zusammen mit ihrem Kater Mitternacht bei ihrer Großtante in der phantastischen Wolkenstadt. Eines Tages findet sie heraus, dass sie mit ihrem roten Regenschirm fliegen kann. Bei einem Flug durch die Nacht lernt sie eine Seiltänzerin kennen, die sie mit zum Zirkus der Träume nimmt. Nie hätte Scarlet gedacht, dass sie soweit weg von zu Hause etwas über ihre Eltern erfahren wird...

Mit märchenhaft schönen Melodien in vielseitiger Instrumentierung
Ein gefühlvolles Stimmenkunstwerk von Sprecherin Cathlen Gawlich
Mit bezaubernden Illustrationen von Laura Ellen Anderson

HÖRPROBE:

Der Einstieg in die inszenierte Lesung...
Es war einmal ein Mädchen namens Scarlet, das unglaublich musikalisch war. Scarlet hörte im Wind Lieder, im Regen Rhythmus und im Flügelschlag eines Schmetterlings Hoffnung. Scarlet konnte jedes Instrument spielen, das sie in die Hand nahm, und musste keine einzige Note lernen. Wenn sie am Abend einschlief, hörte sie manchmal eine Melodie, die direkt von den Sternen zu kommen schien. Doch wenn sie am nächsten Morgen aufwachte, konnte sie sich nie so richtig daran erinnern. Es war das einzige Lied, das sie nicht spielen konnte - die Melodie, die sie durch all ihre Träume begleitete. 

Inhaltsangabe:
In der inszenierten Lesung mit musikalischer Untermalung geht es um Scarlet, die als kleines Kind von einem tobenden Sturm auf den Wolkenkratzer ihrer Großtante in Wolkenstadt geweht wurde. Mit nichts, nur ihrem roten Zauberschirm und einen Brief der Eltern im Gepäck wurde sie von Tante Cessy liebevoll aufgenommen, bei der sie seit jener Zeit mit ihrem Kater Mitternacht lebt. 
Neben dem halbblinden Nat, der ebenfalls im Wolkenkratzer wohnt und einen Wolf namens Smokey als Haustier besitzt, zählen auch noch die Geschwister Lisa und Freddy zu ihren Freunden.
Als eines abends der Wolf den Himmel anjault, rief Scarlet durch ein musikalisches Geheimzeichen ihre drei Freunde zu sich. Die Kinder beschließen zusammen mit dem fliegenden Zauberschirm nachzusehen, was Smokey im Himmel entdeckt hat. Da der rote Schirm groß genug für alle ist, machen sie sich samt der Tiere auf den Weg dort hin. Neben einigen neuen Bekanntschaften- nämlich der Seiltänzerin Skylar und der Sturmmacherin, werden sie auf den magischen Zirkus der Träume aufmerksam. Scarlet wird dort eine spannende Entdeckung machen, die zur Aufklärung ihrer Herkunft dienen wird....

Eigene Meinung:
Diese Geschichte war einfach wunderschön anzuhören und ist der perfekte Anschluss zum ersten Band. Alleine die Stimme von Cathlen Gawlich war so warm und beruhigend, dass ich mich komplett auf dieses über einstündige Hörspielabenteuer einlassen konnte. Die liebevollen musikalischen Kompositionen haben immer zur richtigen Zeit eingesetzt und gaben der Geschichte den letzten Schliff durch ihre abwechslungsreiche Dynamik. Das Hörspiel ist ab 5 Jahren freigegeben und würde ich auch so empfehlen. Ohne zuviel verraten zu wollen finde ich es toll, dass Scarlet eine interessante Entdeckung im Zirkus der Träume macht, um der Aufklärung ihrer Herkunft ein wenig näher zu kommen. 
Dieses Hörspiel empfehle ich allen Mädchen, die Musik toll finden und erste Erfahrungen mit Musikinstrumenten sammeln möchten. Dies wird eine Reihe werden, daher auch ein perfektes Geschenk für verschiedene Anlässe. 
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen